Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Mitteilung vom 01.07.2018

Löschzug Ittenbach renoviert Schutzhütte

Inmitten des Siebengebirges unweit der Ortschaft Ittenbach hatten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr 1968 eine Schutzhütte errichtet. Das 50 jährige Jubiläum war nun Anlass für die Feuerwehr, die Wanderhütte zu renovieren.  

Zur Aufgabe der Feuerwehr gehört neben dem Retten, Löschen und Bergen auch das ``Schützen´´. 1968 war der Schutzgedanke Grund genug für Wehrleute der damaligen Löschgruppe Ittenbach im Siebengebirge eine Schutzhütte zu errichten. An einer Kreuzung des sogenannten Stellweges im Wald zwischen Löwenburg und der Schmelztalstraße wurde die Holzhütte von den Ehrenamtlern nahe der Ortschaft Ittenbach errichtet. Das Baumaterial kauften die Wehrleute damals mit privaten Mitteln. Bei Regen oder Unwettern sollten Wanderer ein schützendes Dach über den Kopf finden. In den 50 Jahren seit der Errichtung hat sich im Feuerwehralltag des Siebengebirgsortes viel verändert. Die Aufgaben wurden mit der Zeit umfangreicher. Neben der damaligen Hauptaufgabe, der Brandbekämpfung, besteht ein Großteil der Einsätze der Ittenbacher Wehr inzwischen aus technischen Hilfeleistungen im Bereich der Autobahn A 3. Neben den anspruchsvollen Einsätzen und dem regelmäßigen Übungsdienst kümmern sich die Kameraden seit 50 Jahren auch um die Unterhaltung und Wartung der Schutzhütte. Immer wieder wurde die Hütte in den vergangenen Jahrzehnten renoviert. Nun erhielt die Hütte anlässlich des 50.Geburtstages einen neuen Anstrich. Die Farbe spendeten die Ittenbacher Rainer Paul und Stefan Heinold. Auch die Anlage wurde verschönert. Der Platz an der ``Frühmesseiche´´ wurde mit neuem Splitt eingedeckt und die Vegetation zurückgeschnitten. Eine vom Löschzug selbstgebaute Holzbank bietet den Besuchern ab nun Sitzkomfort bei der Wanderpause. Am Samstag wurden die Arbeiten mit einer kleinen internen Feier der aktiven Wehr und der Familienangehörigen abgeschlossen. Große Freude herrschte bei den Mitgliedern, dass Ehrenbrandmeister Josef Linden an der Feier teil nahm. Er war damals an der Errichtung maßgeblich beteiligt. Auch zukünftig werden sich die Mitglieder um die Schutzhütte kümmern.




Die Holzhütte bekam einen neuen Schutzanstrich


Jubiläum der Wehrhütte


Die neu gebaute Bank