Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 25.11.2018

Besondere Ehrungen verdienter Wehrleute
Stadt Königswinter ehrt langjährige Mitglieder der Feuerwehr

Zum ersten Mal im Rhein-Sieg-Kreis hat mit Anno Klant ein Mitglied der Feuerwehr das Ehrenzeichen in Gold mit Goldkranz für 50 Jahre Engagement in der Jugendfeuerwehr sowie im Einsatzdienst erhalten. Die Stadt Königswinter nahm das wie auch weitere Jubiläen zum Anlass für eine Feierstunde auf der Hirschburg, der Seminarstätte der Vodafone GmbH.  

Der Dienst am Nächsten hat im Leben von 8 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter stets eine besondere Rolle gespielt. Bürgermeister Peter Wirtz und Stadtbrandinspektor Michael Bungarz überreichten Peter Müller und Holger Dick für 25 Jahre Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Silber. Auch das Ehepaar Natalie und Ingo Rosanka freuten sich über diese Auszeichnung.

 

Mit Axel Bender, Siegfried Eitel und Thomas Klingmüller erhielten 3 Wehrleute, die bereits 35 Jahre der Feuerwehr angehören, das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Eine Änderung der Laufbahnverordnung lässt es seit wenigen Jahren zu, dass auch Wehrleute nach Vollendung des 60.Lebensjahres in der aktiven Wehr bis zum Regelrenteneintrittsalter von 67 Jahren Dienst leisten können. Dadurch war es nun erstmals im Rhein-Sieg-Kreis möglich, mit Anno Klant vom Löschzug Altstadt ein Wehrmitglied das Ehrenzeichen in Gold mit Goldkranz für 50 Jahre Dienst zu überreichen. Bürgermeister Peter Wirtz zeigte sich erfreut, dass man durch Umsetzung dieser Rechtsänderung nun weiter auf die Erfahrung verdienter Freiwilliger zurückgreifen kann. Er bedankte sich bei den Anwesenden für die geleistete Arbeit über diese langjährigen Zeiträume und das Verständnis bei Partnern und Familien. Auch Kreisbrandmeister Dirk Engstenberg konnte den Jubilaren gratulieren und berichtete über aktuelle Entwicklungen im Feuerwehrbereich.

 

Die Feierstunde endete mit einem gemeinsamen Abendessen. 




Geehrte, Bürgermeister Peter Wirtz und die Leitung der Feuerwehr Königswinter bei der Feierstunde auf der Hirschburg