Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 09.02.2019

FW Königswinter: Garagenbrand in Königswinter Feuerwehr verhindert Ausbreitung

Königswinter (ots) - Eine Garage mit einem hierin abgestellten PKW hat am frühen Samstagmorgen in Königswinter-Altstadt gebrannt. Der Freiwilligen Feuerwehr gelang es, in enger Bebauung, eine Ausbreitung auf Nachbargebäude zu verhindern. Ein Anwohner hatten vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits mit eigenen Löschmaßnahmen begonnen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Um 4.08 Uhr am frühen Samstagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu dem Garagenbrand alarmiert. Als Einsatzstelle war zu diesem Zeitpunkt die Grabenstraße benannt. Nach weiteren Anrufen wurde klar, das ein Garagengebäude in der Straße Kleiner Graben mit einem darin eingestellten PKW in Vollbrand stand. Ein Anwohner und Feuerwehrangehöriger, der durch laute Geräusche auf den Einsatz aufmerksam geworden war, begann nachfolgend mit Hilfe eines Gartenschlauches mit ersten Maßnahmen. Nach Eintreffen erster Kräfte lag die Priorität darin, eine Brandausbreitung auf Nachbargebäude im engen Altstadtkern zu verhindern. Durch den Einsatz von 2 C-Rohren und im weiteren Verlauf eines Schaumrohres sowohl vom Kleinen Graben als auch über die Hauptstraße gelang dies schnell. Der PKW und die Garage wurden jedoch zerstört. Die Feuerwehr ging zum Schutz vor dem Brandrauch unter Atemschutz vor. Der Einsatz der 40 Kräfte der Einheiten Altstadt, Niederdollendorf und Oberdollendorf endete gegen 5:30 Uhr. Die Polizei Bonn nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.




Brand eines Garagengebäudes in Königswinter