Archiv: 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 |

Nr. 006/2023 || 16.01.2023 - 21:04 || PKW fährt gegen umgestürzten Baum (TH1-STURM)
Am Montagabend stürzte ein Baum auf die Fahrbahn der L143. Ein PKW-Fahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und kollidierte mit dem Baum.

Der Löschzug Uthweiler wurde am Montagabend zu einem durch den Sturm umgestürzten Baum auf die L143 alarmiert. Die Einsatzstelle wurde uns zwischen Uthweiler und Wahlfeld gemeldet. Da in diesem Abschnitt kein Baum zu finden war, wurde die L143 weiter abgesucht. Zwischen den Straßen „Am Niederbach“ und der „Propsteistraße“ wurden wir schließlich fündig.
Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle fanden wir den komplett quer über die Fahrbahn liegenden Baum und einen verunfallten PKW vor. Der Fahrer hatte in der Dunkelheit den Baum wohl zu spät erkannt und war mit seinem PKW mit dem Baum kollidiert und über diesen hinweg gefahren.
Der Fahrer und ein Mitfahrer wurden bei der Kollision verletzt, an dem PKW entstand erheblicher Sachschaden.
Die Unfallstelle wurde von uns abgesichert und ausgeleuchtet. Nach der Versorgung der Verletzten durch den nachalarmierten Rettungsdienst und die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde durch uns der Baum mit der Motorsäge zerkleinert und beiseite geräumt. Die Straße wurde von Trümmerteilen und Baumresten gereinigt und konnte so nach einer guten Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Florian KÖW 8 DLK | Florian KÖW 8 HLF 20 | Florian KÖW 8 MLF
Nr. 003/2023 || 08.01.2023 - 11:21 || Kaminbrand ging glimpflich aus (B2-KAMIN)
Die Feuerwehr wurde wegen eines Kaminbrandes alarmiert, das Feuer konnte von den Bewohnern jedoch vor Eintreffen bereits gelöscht werden.

Am Sonntagvormittag wurden die Löschzüge Uthweiler und Ölberg in den Oberpleiser Ortsteil Hartenberg alarmiert. Beim Verbrennen der Reste des Weihnachtsbaums im Kamin war dieser in Brand geraten.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass die Anwohner den Brand bereits selbstständig mit einem Pulverlöscher hatten löschen können. Der Kamin und die umliegenden Wände wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert, um einen Hitzestau oder eventuelle Glutnester auszuschließen. Anschließend wurde der Kamin mit einem Kaminkehrgerät gründlich ausgekehrt und gereinigt, damit die Ablagerungen den Abzug nicht weiter zusetzen oder sich erneut entzünden konnten.Nach einer knappen Stunde konnte die Einsatzstelle unter dem Hinweis, dass es sich beim Weihnachtsbaum um für den Kamin ungeeignetes Frischholz handelt, wieder an die Bewohner übergeben werden.
Florian KÖW 5 LF 10-1 | Florian KÖW 5 TW 14000 | Florian KÖW 8 DLK | Florian KÖW 8 HLF 20 | Florian KÖW 8 MLF | Florian KÖW 8 MTF
Nr. 002/2023 || 06.01.2023 - 06:58 || Flächenbrand in Nonnenberg (B1-FLÄCHE)
Der Löschzug wurde zu einem Flächenbrand nach Nonnenberg alarmiert. Der Anruf kam wohl von einem Radfahrer, ohne die Möglichkeit der genauen Straßenangabe. Daher musste die Einsatzstelle von einem Feldweg aus erst genauer lokalisiert werden. In der Dunkelheit war zwar der Feuerschein in der Entfernung gut sichtbar, aber der Zuweg völlig unklar.
Nach längerem Marsch über eine Rinderweide konnte der Brand eines Weidezaungerätes in der Nähe eines parallel verlaufenden Wirtschaftsweges gefunden werden. Die glühenden Reste und die umliegende Vegetation wurden unter Vornahme des Kleinlöschgerätes Hydrofix gelöscht.
Durch die Kenntnis des genauen Einsatzortes konnte nun das zweite Löschfahrzeug über den Wirtschaftsweg anfahren und es konnten Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff  durchgeführt werden.



Florian KÖW 8 HLF 20 | Florian KÖW 8 MLF
Nr. 001/2023 || 02.01.2023 - 23:21 || Unterstützung des Rettungsdienstes (TH1-HIRD)
Am Montagabend wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In Bennerscheid lief während unserer Anfahrt eine von der Leitstelle des Rhein-Sieg-Kreises angeleitete Telefon-Reanimation eines Patienten nach einem medizinischen Notfall.
Beim Eintreffen fast zeitgleich mit RTW und NEF unterstützten wir den Rettungsdienst bei der weiteren Versorgung des Patienten und bei der Betreuung der involvierten Angehörigen. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Patient von uns zum Rettungswagen transportiert und vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert.
Der Löschzug Uthweiler war mit 4 Fahrzeugen und 20 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz, der bis ca. 0:30Uhr dauerte.

 
Florian KÖW 8 DLK | Florian KÖW 8 HLF 20 | Florian KÖW 8 MLF | Florian KÖW 8 MTF